Deprecated: Function create_function() is deprecated in /var/www/htdocs/merhost42/html/wp-content/plugins/essential-grid/essential-grid.php on line 101

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /var/www/htdocs/merhost42/html/wp-content/plugins/revslider/includes/framework/functions-wordpress.class.php on line 258
Eigenbluttherapie Heilpraktiker Starzach Rottenburg | Sabine Probst - Heilpraktikerin
Bildschirmfoto 2018-08-08 um 13.11.59

Eigenbluttherapie wurde noch zu Beginn unseres Jahrhunderts schulmedizinisch eingestzt. Reiztherapie und Eigenblutbehandlungen waren damals in Krankenhäusern üblich. Nach dem 2. Weltkrieg kamen Antibiotika auf und man hielt Eigenbluttherapie für entbehrlich. Deshalb verschwand sie aus dem Repertoire der wissenschaftlichen Medizin.

Seit die Problematik der Antibiotikatherapie zunimmt, wird die Eigenbluttherapie von vielen niedergelassenen Ärzten und Heilpraktikern wieder eingesetzt.

Wie wirkt eine Eigenbluttherapie?

Eine Krankheit kann aus Sicht der Naturheilkunde nur von den Selbstheilungskräften des Kranken selbst überwunden werden. Alle Medikamente und Therapieverfahren in meiner Praxis dienen dazu, diese Selbstheilung anzuregen, in Gang zu setzen und zu unterstützen. Die Eigenbluttherapie zählt im Rahmen der Naturheilverfahren zur unspezifischen Reiztherapie.

Welche Krankheiten können mit Eigenbluttherapien behandelt werden?

Ob Grippe, Heuschnupfen oder andere Allergien, allgemeine Immunschwäche, Immundysfunktionen, Erschöpfung, Rheuma, Kopfschmerz, Neurodermitis, Schuppenflechte, es lassen sich zahlreiche Krankheiten mit Eigenblut behandeln.

Wie wird die Eigenblutbehandlung durchgeführt?

Der Heilpraktiker entnimmt eine kleine Menge Blut, verdünnt dieses homöopathisch und spritzt es sofort wieder in einen Muskel. Diese Behandlung wird oft als vorbeugende Kur gegen Infektionskrankheiten im Herbst eingesetzt. Ebenfalls ist diese Behandlung geeignet bei Allergien, Stoffwechselerkrankungen sowie zahlreichen anderen Beschwerden.
Grundsätzlich ist die Eigenblutbehandlung arm an Nebenwirkungen und somit gibt es auch nur wenige Kontraindikationen.

Immunstark in den Sommer – Abwehrstark in den Winter

Die Eigenbluttherapie ist besonders sinnvoll im Frühjahr (Heuschnupfen) und Herbst (Immunaufbau). Sie gehört zu den klassischen Naturheilverfahren.
Die Eigenbluttherapie wird zum Beispiel eingesetzt bei

  • Allergien
  • Hauterkrankungen
  • Rekonvaleszenz
  • Stärkung des Immunsystems

Die Eigenbluttherapie ist eine unspezifische Umstimmungs- und Reiztherapie. Es gibt verschiedene Varianten der Eigenbluttherapie.

Sie haben Fragen
oder wünschen einen Termin!